Main Menu

Tagesbericht FC Lager 2018 Disentis GR

28.07.2018 – 04.08.2018

 

Datum: 29.07.2016                        Gruppe: England

 

Namen: Silvan, Sascha, Noa B., Lucas M., Lukas E., Robin, Samira

 

Tagesbericht:

Unser Tag begann nicht erst am Morgen, sondern schon um Mitternacht. Als wir nicht einschlafen konnten und uns langweilig wurde, wollten wir einen kleinen Spaziergang draussen machen. Nach mehrmaligen gut vorbereiteten Plänen uns weg zu schleichen, erwischten uns die Leiter. Weil wir nicht aufgeben wollten, setzten sich 2 Leiter in unser Zimmer. Nach einer gekonnten Diskussion verliessen die Leiter dann doch unser Zimmer wieder. Weil die Leiter dachten wir kommen immer nach vorne zum Speisesaal um W-Lan zu holen, nahmen sie unsere Handys weg. Als wir unsere Ausbruchsversuche abbrachen diskutierten wir noch eins bis zwei Stunden. Nach und nach wurde es ruhig und einer nach dem anderen schlief ein. Die Leiter weckten uns um 8 Uhr, dies interessierte aber niemand. Die meisten von uns schliefen weiter bis um 8:15 als das Essen begann. Nach einem köstlichen Essen mussten wir leider alle unsere Handys abgeben. Weil alle noch müde waren gingen wir noch mal schlafen. Um 9:45 begann das Morgentraining. Nachdem wir nach ein Paar spannenden Übungen von Sepp und Florian beim Matcheln in der prallen Morgensonne fast einen Hitzeschlag erlitten hatten, kühlten wir uns im Pool bei gefühlten 5 Grad ab. Danach gab es noch einige Wasserschlachten und einige wurden ins Wasser geworfen, ob sie wollten oder nicht, sie mussten. Einige gingen nach der Abkühlung noch Minigolf spielen. Danach traf auch Silvan vor dem Mittag ein und wurde vom Präsident höchstpersönlich vom Bahnhof abgeholt. Danach versammelte sich die ganze Schaar zum Mittagessen. Es gab Rösti, Rüebli mit Pouletgeschnetzeltem. Nach dem Mittag mussten alle ihre Ämtli machen, die eines hatten. In unserer zweistündigen Pause nach dem Mittagessen haben wir im Schlag Mini-Fussball gespielt. Danach machten wir uns für das Training bereit, weil wir die Zeit vergessen hatten kamen einige zu spät zum Training. Die Temperaturen am Nachmittag waren sehr hoch, darum war das Training sehr streng und es wurde verkürzt. In dieser Zeit spielten die Leiter Ping Pong. Später gab es Apfelmus mit Käsespätzle und einen Phänomenalen Nachtisch zum Znacht. Grosses Kompliment an die Küche!!! Als die Handys verteilt worden sind, waren alle wieder happy. Aber der Tag ist noch laaange nicht zu Ende.

 

Motto des Tages / Highlight des Tages:

Wahnsinns erster Tag!

 

20180729 FC Lager 0067