Main Menu

Tagesbericht FC Lager 2018 Disentis GR

28.07.2018 – 04.08.2017

 

Datum: 03.08.2017                        Gruppe: Leiterteam

 

Namen: Eveline, Ramon, Sepp, Florian, Robi, Fredi, Beat

 

Tagesbericht:

Bereits nachts um 3 Uhr war für die Spätheimkehrer Action angesagt. Im Schlag der kleinen rumorte es heftig. Ramon, Robi, Silvan, Marco und Timo haben nachgesehen. Was sie entdeckten hat ihnen auf den Magen geschlagen. Dem kleinen Nico wurde schlecht, und dabei hat er sich reaktionsschnell ins Bett von Laurin übergeben. Mit Todesverachtung haben die Fünf die ganzen verdreckten Matratzen und Schlafsäcke gepackt und ins Freie geschleppt. Nach Tagesanbruch wurde das ganze Ausmass der Sauerei sichtbar. Corsin erschreckte die Erwachenden vor den Schlafzimmern liegend im Gang mit einer blutenden Nase.

Nach dem Frühstück fand das Abschlusstraining für das Spiel am Nachmittag statt. Das Training verlief ohne grosse Zwischenfälle. Die Älteren lieferten ein sensationelles Spiel mit dem Rugbyball ab. Die Jüngeren durften im Schusstechniktraining ihr Visier für den Match gegen die Leiter trainieren.

 

 

Das Mittagessen sorgte für einzelne skeptische Blicke bei den Jungen. Es gab ein Pangasiusfilet im Kokos-Cornflakesmantel mit Currysauce und Reis. Skeptische Blicke wurde nicht nur dem Essen entgegengebracht, sondern auch den drei Besuchern die auffällig pünktlich zum Mittagessen erschienen. Mit Krücken und Koffer reisten die Besucher Nico, Pascal und Tigi als Verstärkung für das Leiterteam an. Einzelne versorgten sich nach dem Essen ausgiebig mit Brot, Fleisch, Chips und Gummizeugs aus dem Dorfladen. Dank der grosse Hitze war bis um 16:30 Uhr Pause angesagt. PingPong, Minigolf, und Fussballtennis wurde gespielt. Vor dem traditionsreichen Spiel «Leiter gegen Kids» führte der Torwart aus der ersten Mannschaft höchstpersönlich ein Torhütertraining für Interessierte durch.

 

 

Mit kleiner Verspätung startete das glorreiche Spiel um 16.45 Uhr, nachdem die Aufstellung organisiert wurde und alle das richtige Tenue übergestreift hatten. Die Kids starteten überraschend stark in die Partie und gingen durch miserable Stellungsfehler des zurückgekehrten Abwehrchefs Beat Stark mit 2:0 in Führung. Das Leiterteam konnte sich aber fangen und übernahmen die Führung mit 4:2. Im Gegensatz zur Defensive überzeugte die Leiteroffensive durch spritzige und effiziente Angriffe. Selbstkritisch liess sich Beat zur Halbzeit aufgrund seiner Leistung auswechseln und wurde durch einen aufstrebenden Junior ersetzt. Mit physischer Hilfe in Form von Perskindol und Mut Zusprüchen versuchte Beat sein verpatztes Comeback zu verarbeiten. Doch auch in der zweiten Halbzeit wies die Leiterdefensive weiterhin starke Mängel auf. Die Leistung des Torwarts und ein unglückliches Eigentor führten schlussendlich zum finalen Endstand von 9:9. Dieses Resultat widerspiegelt die Leistung beider Teams und zeigt die offensiven Qualitäten dieses Vereins.

 

 

Motto des Tages / Highlight des Tages:

Pizza zum Abendessen

 

DSC 4358