Main Menu

Tagesbericht FC Lager 2017 Disentis GR

29.07.2017 – 05.08.2017

 

Datum: 03.08.2017                        Gruppe: Trainerteam

 

Namen: Roberto, Florian, Eveline, Alfred, Sepp, Janis

 

Nachtbericht: 

Wir starten unseren Tagesbericht um Mitternacht. Der Grund dafür war, dass die Nachtruhe nicht eingehalten wurde. Der Rudelführer-Nummer Eins Pablo Borlini mobilisierte seine Juniorenkumpanen, mitsamt den Kleinsten, um einen Angriff mit Kissen auf das Leiter-& Trainerteam zu starten, welches bereits bei Speis & Trank den Tag ausklingeln wollte. Da das Leiter- & Trainerteam jedoch Wind davon bekam, rüsteten sie sich mit Brennnesseln aus. Somit waren Leiter-& Trainerteam bestens vorbereitet auf den bevorstehenden Angriff. Im Speisesaal wurden die Junioren mit ihren Kissen umzingelt und mit den Brennnesseln gejagt. Den Meisten ist der Spass schnell vergangen und so versuchten sie den Speisesaal in Panik zu verlassen. Jeder einzelne Junior wurde mit den Brennnesseln gestreichelt. Nachdem sich jeder seine verdiente Strafe abgeholt hatte, zogen sie sich fluchtartig in ihre Zimmer zurück. Für die meisten war die Situation noch nicht abgeschlossen, und so vermummten sie sich mit Unterhosen auf dem Kopf (Noh) und Socken an den Händen und verliessen das Lagerhaus. Mit Taschenlampe und Plastiksäcken ausgerüstet gingen die kleinen Verbrecher auf die Suche nach Brennnesseln. Nach dem ersten Schrecken folgte der Zweite. Nach der Rückkehr war das Lagerhaus abgeschlossen und das Licht aus. Panisch klopften sie an die Tür und leuchteten in den Speisesaal. Leiter-& Trainerteam amüsierten sich köstlich. Sie beobachteten die Situation hinter den Vorhängen. Nach einer kurzen Zeit jagten wir den kleinen Lauchbuben den dritten Schrecken ein. Leiter-& Trainerteam gaben ihr Versteck auf und sprangen hinter den Fenster hoch, klopften heftig an die Scheiben und genossen die panischen Gesichter. Für einige Jungs war der Schrecken so gross, dass sie nicht schlafen konnten. Bei einer versöhnlichen Partie Tischtennisrundlauf bis morgens um drei, beruhigten sich die Gemüter. Aus Angst vor weiteren Konsequenzen füllte Rudelführer-Nummer Zwei, Simon Nacht, den Getränkespender für das Leiter-& Trainerteam liebevoll wieder auf. Um drei Uhr war dann definitiv Nachtruhe und alle gingen friedlich ins Bett.

 

Tagesbericht:

Nach einer kurzen Nacht assen wir alle zusammen Frühstück. Nur Noh verkroch sich etwas länger in seinem Schlafsack. 15 Minuten verspätet war auch er am Frühstück anwesend. Für einzelne war die Sache aus der Nacht nicht ganz gegessen.

Als Chance für eine Revanche fand am Nachmittag ein Match über den gesamten Platz statt. Es standen sich die Junioren und das Leiter-& Trainerteam gegenüber. Die Jüngeren zeichneten sich durch grossen Einsatz aus. Laurin zeichnete sich als Schwalbenkönig aus und zeigte was er im Vormittagstraining von Topscorer Roberto gelernt hat. Das Endresultat endete verdienterweise mit 8:6 für das Leiter-& Trainerteam, hätte jedoch durchaus höher ausfallen können.

Das Essen war wie die ganze Woche super.

Auf die kommende Nacht sind wir gespannt.

 

 

Motto des Tages / Highlight des Tages:

ACHTUNG BRENNESSELN!!!!!

 

20170802 094524