Main Menu

Matchbericht FC Gossau 4 vs. FC Neckertal-Degersheim 2, 1:1 (0:0)

 

Gerechtes Unentschieden im Verfolgerduell

 

Nach dem erfolgreichen Start in die Rückrunde vor Wochenfrist mit dem grandiosen 7:2 Sieg im Derby, reiste die 2. Mannschaft an diesem Samstag zum Auswärtsspiel nach Gossau. Mit viel Selbstvertrauen und guter Laune war man gewillt, dem FC Gossau drei Punkte abzuknöpfen, um so den direkten Konkurrenten auf Distanz zu halten. Mit dem Wissen, dass mit dem FC Gossau eine junge, motivierte und talentierte Truppe wartete, war der Fokus voll auf das Spiel gerichtet. Der FC Gossau, welcher nach der Vorrunde auf Platz 3 platziert war, musste zum Rückrundenstart gleich gegen den Leader FC Uzwil antreten und verlor knapp und äusserst unglücklich mit 3:2.

 

Bei der Spielbesprechung waren alle Spieler hellwach und fokusiert auf das bevorstehende Spiel. Trainer Koster konnte einige Informationen über den Gegner einholen und gab diese vor dem Spiel an die Mannschaft weiter, um die Jungs gut auf den Gegner einzustellen. Gleichwohl mahnte er aber, dass heute eine konzentrierte Leistung über 90 Min. erforderlich ist, um gegen diesen Gegner als Sieger vom Platz zu gehen. Die Spielbesprechung wurde zwischenzeitlich vom gegnerischen Trainer unterbrochen, welcher uns mitteilte, dass das Spiel auf Kunstrasen ausgetragen werden müsse, da der Wetterradar pünktlich zum Anpfiff eine Gewitterfront meldete. Die Spielvorbereitung verlief intensiv und positiv und so pfiff Schiedsrichter Ambrosi die Partie pünktlich um 18:00 Uhr an. Der FC Neckertal-Degersheim erwischte erneut einen guten Start, hatte in den Startminunten mehr vom Spiel und versuchte den Gegner in die eigene Hälfte zu drücken. Mit gepflegtem Spielaufbau, einfachem und schnellem Kombinationsspiel wollte man sich an diesem Abend die Chancen erarbeiten. Schnell war klar, dass auch der FC Gossau nicht den typischen Hauruckfussball der 5. Liga mit weiten Bällen pfelgt, sondern ebenfalls den Kombinationsfussball bevorzugt. Der FC Neckertal-Degersheim hatte weiterhin mehr Spielanteile und erarbeitete sich die ersten Chancen, welche allesamt nicht wirklich zwingend waren, denn der FC Gossau liess einfach zu wenig zu und spielte konzentriert. Die beste Chance in der 1. Halbzeit wurde von Schiedsrichter Ambrosi als Abseits gewertet. Nach einer schönen Ballstafette wurde Ammann wunderbar freigespielt und hätte alleine auf den gegnerischen Torhüter losziehen können, wurde aber leider zu allem Unmut zurückgepfiffen. Die Gossauer ihrerseits waren weiterhin bemüht, mit gepflegtem Fussball ihre Chancen zu erarbeiten und schafften es teilweise mit schnellen Kontern einige Nadelstiche zu setzen. So war es dann der FC Gossau, welcher kurz vor der Pause zu einem vielversprechenden Abschluss kam, welcher aber von Torhüter Minikus mirakulös pariert wurde. So ging es mit einem 0:0 zum Pausentee.

 

In der Pausenansprache hielt Koster viel Lob bereit und erklärte seinem Team, dass es heute ein Geduldsspiel werden würde und man mit der gleichen Einstellung, in den zweiten Durchgang starten müsse. Die Spieler setzten dies zugleich um und in der 55. Min. war es Bischof, welcher nach einem Eckball und mehreren Fehlversuchen den Ball über die Linie drücken konnte. Die Freude über den Treffer war riesig und ein Ruck in der Mannschaft war spürbar. Die Mannschaft drückte weiter und kam zu einigen vielversprechenden Chancen, doch entweder scheiterte man am gegnerischen Torhüter oder am eigenen Unvermögen. Der FC Gossau wurde vor allem durch Standards gefährlich und so war es ein Freistoss von Menzi, welcher erneut für Gefahr sorgte, aber vom starken Minikus hervorragend pariert wurde. Nun war es ein Kampf. Lange 10 Minuten brachen an und es schien, als werde man die drei Punkte mit einem knappen 0:1 nach Hause bringen. Der FC Gossau war damit nicht einverstanden, erhielt in der 88. Min. einen Eckball und schickte alle grossen Spieler in den gegnerischen Straufraum. Der scharf getretene Eckball fand mit Menzi einen Abnehmer, welcher zwei Etagen höher, mit dem Kopf den Ausgleichstreffer markieren konnte. So endetete die Partie mit einem gerechten Unentschieden. Schlussendlich kann man sich nichts vorwerfen. Man hat eine konzentrierte Leistung an den Tag gelegt, war bereit den Kampf anzunehmen und doch hat es nicht für mehr als einen Punkt gereicht, da man mit dem FC Gossau einem disziplinierten und äusserts fairen Gegner gegenüberstand. Weil am Osterwochenende keine Spiele angesetzt sind, folgt eine Pause von zwei Wochen, danach steht am 28.04.2019 das Heimspiel gegen den FC Uzwil an, welcher zur Zeit von der Tabellenspitze grüsst. Gegen diesen Gegner hat man noch eine Rechnung offen, da man in der Vorrunde trotz klarer Überlegenheit als Verlierer vom Platz gehen musste. Dieses Spiel wird wegweisend sein ob man sich in der Spitzengruppe festsetzen kann oder den Anschluss nach vorne verliert. Wir können gespannt sein.

 

Für den FC Neckertal-Degersheim spielten:
R. Minikus, D. Beerli, M. Frischknecht, U. Sutter, R. Lorenzo (Y. Bischof), J. Bischof, A. Jakupi (H. Gähler), R. Felix, F. Ammann (F. Maciariello), M. Burtscher (R. Looser), F. Grob

Bemerkung: A. Koster ohne Einsatz, M. Stutz und D. Aerni verletzt, S. Bruggner, S. Beerli, S. Torregrossa, K. Cengiz sowie B. Jafari alle abwesend

 

 
Derby zum Rückrundenauftakt
 
Nach einer durchzogenen Vorbereitung, welche mehr schlecht als recht ausgefallen war, konnte die 2. Mannschaft vor einer Woche beim letzten Testspiel überzeugen und mit einem positiven Resultat in die Rückrunde starten.
Die Vorfreude auf den Meisterschaftsstart war entsprechend gross und mit dem Derby zum Auftakt war schon vor der Partie richtig Pfeffer im Spiel. Entsprechend angespannt und konzentriert war die Stimmung in der Garderobe. Trainer Koster warnte die Jungs vor dem Gegner aufgrund der trügerischen Tabellenlage und gab den Jungs zu verstehen, dass Derbys immer speziell sind. 
 
Die Vorbereitung auf das Spiel gestaltete sich alles andere als perfekt, mussten doch kurz vor Anpfiff die Trikots gewechselt werden und bereits vor dem Spiel der 1. Wechsel vorgenommen werden, da Manuel Stutz verletzungshalber passen musste. Der Mannschaft war nichts anzumerken, sie blieben konzentriert und steckten die Strapazen problemlos weg. Endlich war es soweit und der Schiedsrichter pfiff die Partie mit etwas Verzögerung an. Der Anpfiff war auch der Startschuss für das Feuerwerk des FC Neckertal-Degersheim, welcher furios und mit schnörkellosem Kombinationsspiel ins Spiel startete. In den ersten Minuten hatte der FC Flawil nichts zu melden, zu sehr wurden sie von den Degersheimer in die eigene Platzhälfte gedrängt. Die Degersheimer seinerseits, erspielten sich die ersten Chancen und konnten in der 15 min. endlich Profit schlagen und kurze Zeit später gar auf 2:0 vorlegen. Aus unerklärlichen Gründen drosselte die Mannschaft danach das Tempo, agierte teilweise fahrig und passte das Spiel mit langen Bällen dem Gegner an. Die Flawiler kamen so zu ihren ersten Chancen und relativ einfach gelangen ihnen die beiden Treffer zum Ausgleich. Die beiden Treffer zeigten Wirkung und nun waren es die Degersheimer, welche wieder zum einfachen Fussball zurückfanden und die nächsten Tore zum 3:2 und 4:2 bejubeln konnten. Mit diesem Zwischenstand schickte der sehr gute Schiedsrichter die beiden Mannschaften zum Pausentee.
 
Trainer Koster war mit der gezeigten Leistung zufrieden, gab den Jungs aber gleichzeitig mit auf den Weg, welche Punkte in der 2. Halbzeit besser umgesetzt werden müssen und reagierte mit den ersten beiden Wechsel direkt nach der Pause. Die ersten Minuten in der 2. Halbzeit waren gezeichnet von vielen Fehlpässen und die Mannschaft fand anfangs nicht recht ins Spiel zurück. Trotzdem waren es erneut die Degersheimer, welche den nächsten Treffer bejubeln konnten. Jetzt spielte vorwiegend nur noch eine Mannschaft und so gelangen zwei weitere Treffer zum Endstand von 7:2. Die Freude und Erleichterung stand den Jungs nach dem Schlusspfiff ins Gesicht geschrieben und so bedankte sich die Mannschaft vor den zahlreichen, heimischen Zuschauer. Vielen Dank an dieser Stelle allen Zuschauer, welche uns zum Rückrundenauftakt unterstützt haben und insbesondere der 1. Mannschaft, welche fast geschlossen zum ersten Heimspiel erschienen ist.
Das nächste wegweisende Spiel findet am 13.04.2019 um 18:00 Uhr auswärts gegen den FC Gossau statt. 
 
Für den FC Neckertal-Degersheim spielten:
R. Minikus, D. Beerli, M. Frischknecht, S. Beerli, R. Lorenzo (U. Sutter), J. Bischof, A. Jakupi, F. Ammann (Y. Bischof), F. Maciariello (P. Egger), M. Burtscher (H. Gähler), F. Grob (D. Aerni) 
 
Bemerkung: A. Koster ohne Einsatz, M. Stutz verletzt, S. Bruggner, R. Felix, S. Torregrossa, K. Cengiz alle abwesend sowie B. Jafari und R. Looser mit Einsatz in der 1. Mannschaft