Image
Matchbericht FC Neckertal-Degersheim I - FC Flawil I, 09.10.2021, 1-3

Schmerzliche Niederlage im Derby

Nach der ersten Saisonniederlage gegen Brühl wollten sich die Degersheimer rehabilitieren und zu Hause im Spitzenkampf gegen die Nachbarn aus Flawil punkten. Je später im Herbst die Spiele stattfinden, desto mehr Blessuren und Absenzen kommen in der Regel dazu. So gingen in diesem Spiel einige angeschlagen ins Spiel oder Meng musste sogar ganz passen. Trotzdem war man gewillt dem zahlreich erschienen Publikum eine gute Leistung zu zeigen.

Das Spiel entwickelte sich so, wie man das erwarten durfte. Flawil war mehrheitlich im Ballbesitz und Degersheim gefiel mit schnellem Umschaltspiel. In der 15min war es aber kein Konter, sondern ein sehr schön herausgespielter Angriff über rechts, der zum Erfolg führte. Zuerst rückte Gübeli gut nach, spielte den Ball nach aussen und Pondini brachte die Flanke genau auf den Kopf von Manzo, der den Ball in überragender Manier zur Führung einköpfelte. Leider dauerte die Führung nicht allzu lange, denn nach einem vermeidbaren Foulspiel nahe der Strafraumgrenze, köpfte Obrist zum Ausgleich ein. Danach war es ein sehr taktisches Spiel, wobei die Einheimischen immer wieder zu schnellen Gegenstössen ansetzten und Gefahr vors Tor der Flawiler brachten. Doch es waren nicht die Degersheimer, welche reüssierten, sondern wieder war es ein dummes Foul und ein Standard, den die Flawiler rigoros ausnutzten und so vor der Halbzeit schmeichelhaft in Führung brachte. Aus dem Spiel heraus konnten sich die Gäste keine nennenswerten Chancen erspielen, zu gut war die ND-Abwehrleistung, weshalb der Rückstand umso ärgerlicher war.

Die Motivationsrede von Trainer Danuser in der Pause schien leider nicht gefruchtet zu haben, denn es waren die Flawiler, welche viel besser aus der Kabine kamen. Holenstein ballerte nach wenigen Minuten den Ball an die Torumrandung. Leider war es kein Weckruf und Flawil kam weiter zu guten Chancen, welche sie aber allesamt liegen liessen. In dieser Phase hatten die Degersheimer Glück nicht höher in Rückstand zu geraten. Selber hatte man durch Standards immer wieder die Gelegenheit etwas Positives zu kreieren, leider zeigten aber heute nur die Gäste, wie man diese nutzen kann. Mit Wechseln von der Bank versuchte man neue Impulse zu geben, leider vergeblich. Flawil agierte zu abgeklärt an diesem Abend und so schloss Holenstein einen Konter zur Entscheidung ab. Leider war der FCND zu keiner Reaktion mehr fähig und in der Endphase verlor man verletzungsbedingt Pondini, Felix und Büchler, was ein zusätzlicher Wehrmutstropfen ist.

Der FCND möchte sich bei den zahlreichen Fans bedanken, welche sie in diesem Derby unterstützt haben. An diesem Abend fehlte das Quäntchen Glück sowie die Abgeklärtheit, die sich bei den Standards zeigte. Deshalb ist diese Niederlage sehr ärgerlich und schmerzhaft zugleich. Für den FCND gilt es nun nach zwei Niederlagen die richtige Reaktion zu zeigen und im Spiel gegen den FC Zuzwil wieder auf die Erfolgsspur einzubiegen. Das Auswärtsspiel gegen die Zuzwiler wird am Samstag, 16.10. um 17.30 Uhr stattfinden.

Für den FC Neckertal-Degersheim spielten:

T. Ebneter, R. Crottogini (S. Looser), N. Lehmann, D. Büchler (C), F. Pondini (F. Gantenbein), B. Gübeli, R. Lieberherr (M. Burtscher), M. Britt (M. Felix), J. Frischknecht (P. Tanner), S. Bosshard und R. Manzo (F. Oertli).

Bemerkungen: S. Lehmann und N. Meng verletzt; D. Rodriguez, S. Meng, B. Jafari, A. Ajdarpasic und J. Bischof abwesend; sowie N. Britt kein Einsatz.

Man of the Match: F. Pondini